TIBUS-Offroad-News 01/2017

Was passiert in diesem Jahr? In unseren News erfahren Sie alles über unsere Projekte in Planung und Entwicklung sowie über Neuigkeiten in unserer Werkstatt.

 

In der Planung und Entwicklung sind eine ganze Reihe hoch interessanter Projekte. Wir arbeiten gerade an Luftfeder-Fahrwerken für Mercedes Benz  G-Modelle, dem Jeep JK und für den Land Rover Defender.

Luftfederungen werden anstatt der konventionellen Blattfedern aus Stahl  eingebaut. Sie verbessern den Fahrkomfort und die Fahrsicherheit erheblich und bieten ein sehr feinfühliges Ansprechverhalten, weil Luftfederungen fast keine Eigendämpfung aufweisen. Über eine einstellbare Vorspannung in den Federbälgen kann außerdem die Höhe des Fahrzeugs eingestellt, bzw. unabhängig von der Zuladung auch gehalten werden. Bei unserem System wird eine Verstellung der Federhöhe in drei Stufen im Stand und während der Fahrt möglich sein. Dabei können sogar alle vier Federbälge unabhängig voneinander befüllt oder entlastet werden.

Das TIBUS-Luftfedersystem arbeitet mit Drucksensoren, wodurch Fehler vermieden werden, wie sie bei elektronischen Systemen etwa im Schlamm, bei Wasserdurchfahrten oder in schwerem Gelände auftreten können.

In der Entwicklung sind außerdem TIBUS-Bolt-on-Portale für die Nissan Patrol-Modelle Y160 und Y61 sowie für den  Toyota LC 100 mit Einzelradaufhängung vorn. Auch für den Toyota Hilux mit Einzelradaufhängung vorn werden in Kürze TIBUS-Bolt-on-Portale lieferbar sein.

Demnächst werden wir nicht nur für den UAZ „Buhanka“ TIBUS-Bolt-on-Portale anbieten können, sondern auch für die UAZ-Modelle „Patriot“ und „Hunter“.

Kurz vor der Serienreife stehen zudem TIUBUS-Bolt-on-Portale für die UTVs Polaris "Side-x-Side",  "Ranger" und "RZR".

Aktuell haben wir mit einen Komplettumbau (frame off) eines 1997er Land Rover Defender 130 mit TIBUS-Bolt-on-Portalen, TIBUS-Windenstoßstangen, einer Doppelmotor-Seilwinde des Typs TIBUS TW 15000, Klimaanlage, TIBUS-Luftfederung, TIBUS-Reifenfüllsystem und TIBUS-Temperaturmonitor. Das Fahrzeug erhält außerdem mit einem V8-Motor und eine 6-Gang Automatic.

Über alle unsere Projekte halten wir Sie immer auf unserer Webseite oder über Facebook auf dem Laufenden.

5. Februar 2017